Kempa und Buxtehuder SV verlängern bis 2021

Der Buxtehuder SV gehört zu den erfolgreichsten Vereinen im deutschen Frauenhandball. Im Sommer geht der BSV in seine 30. Saison in der 1. Bundesliga. Auch im Nachwuchsbereich hat sich der Buxtehuder SV in den letzten Jahren zu einer der deutschen Top-Adressen im weiblichen Jugendhandball entwickelt.

Melanie Steinhilber (Geschäftsführerin uhlsport GmbH):

Der Frauen-Handball hat für die Marke Kempa eine wichtige Bedeutung. Sämtliche Trikotlinien werden in einer gesonderten Frauenkollektion angeboten, die den Wünschen der vielen Sportlerinnen absolut gerecht wird. Umso bedeutender ist es für die Marke, dass wir mit dem Buxtehuder SV einen verlässlichen Partner haben, der die Produkte nicht nur national, sondern auch international präsentiert.

Peter Prior (Geschäftsführer Buxtehuder SV):

Kempa ist ein Top-Marke im Handball und zeigt nicht zuletzt als Ausrüster des DHB (Deutscher Handballbund) seine Performance. Kempa begleitet uns bereits seit zwölf Jahren als Ausrüster-Partner, da hat sich eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, die mit großartigen Erfolgen belohnt wurde. Wir freuen uns auf drei weitere Jahre mit und in Kempa.

Tim Grothaus (Leiter Sponsoring Kempa):

Die Partnerschaft mit dem Buxtehuder SV ist der beste Beleg für die kontinuierliche Arbeit der Marke Kempa im Promo-Bereich. Der BSV trotzt den wirtschaftlich schweren Bedingungen für Frauen-Spitzenhandball im hohen Norden mit einer hervorragenden Jugendarbeit und einer hohen Vereinsidentifikation. Das Ergebnis schlägt sich nicht nur in der Tabelle der Bundesliga-Mannschaft wieder, sondern auch im Umgang mit den Sponsoren und Fans. 

Auch in dieser Saison spielt der Buxtehuder SV wieder um die Europapokal-Plätze. Aktuell führen die Norddeutschen als Bundesliga-Dritter das Verfolgerfeld hinter dem Spitzenduo Thüringer HC und SG BBM Bietigheim an. Die weibliche A-Jugend steht außerdem zum sechsten in Folge in Final Four um die Deutsche Meisterschaft.